ACCORDION TRIBE

Kino-Dokumentarfilm, CH/A 2004
Buch und Regie: Stefan Schwietert

Akkordeon einmal ganz anders: eine Reise zu den Wurzeln und in das musikalische Universum von fünf eigenwilligen AkkordeonistInnen aus fünf verschiedenen Ländern, auf Tour und vereint im „Accordion Tribe“.

35mm, Farbe, 87 min, OV e/d, UT e/d/f
Koproduktion: Fischer Film GmbH (A), SF DRS, ORF
Weltrechte: maximage
Kinostarts: CH, D, A, Slowenien 2004
TV Ausstrahlungen: SF, ORF, YLE, BR, TVP, Canal +, Link TV

Schweizer Filmpreis 2005

Fünf höchst eigenwillige Musiker aus verschiedenen Ländern formieren sich zum «Accordion Tribe» und vollbringen das Kunststück, ihr lange Zeit verschmähtes Instrument wieder in jenes Kraftwerk der Gefühle zu verwandeln, als das es einst in aller Welt Verbreitung fand. Der Film folgt diesen erregenden Klanglandschaften von trancehafter Intensität und deren charismatischen Schöpfern auf ihrer Reise durch ein Europa, dessen reiches musikalisches Erbe für die Bodenhaftung bei den gewagten Höhenflügen im Stamm der virtuosen Handorgler sorgt. Spurensuche und Neuschöpfung,Tradition und unbedingte Zeitgenossenschaft, Fragment und Gleichzeitigkeit: verkörpert in einem spannenden und emotional mitreissenden musikalischen Projekt. Der Film widerspiegelt in diesen Klängen und Menschen entscheidende Züge unserer gegenwärtigen Welterfahrung.

CAST
Guy Klucevsek (USA), Lars Hollmer (S), Maria Kalaniemi (SF), Otto Lechner (A), Bratko Bibic (SLOW)

CREW
Buch und Regie
: Stefan Schwietert, Kamera: Wolfgang Lehner, Ton: Dieter Meyer, Schnitt: Stephan Krumbiegel, Tonschnitt: Jürg von Allmen, Mischung: Hans Künzi und Jürg von Allmen

Die Pressebilder können durch das + Symbol vergrössert werden.
Per Drag&Drop auf den Schreibtisch gezogen oder mit der rechten Mousetaste gespeichert werden.

SYNOPSIS

Fünf höchst eigenwillige Musiker aus verschiedenen Ländern formieren sich zum «Accordion Tribe» und vollbringen das Kunststück, ihr lange Zeit verschmähtes Instrument wieder in jenes Kraftwerk der Gefühle zu verwandeln, als das es einst in aller Welt Verbreitung fand. Der Film folgt diesen erregenden Klanglandschaften von trancehafter Intensität und deren charismatischen Schöpfern auf ihrer Reise durch ein Europa, dessen reiches musikalisches Erbe für die Bodenhaftung bei den gewagten Höhenflügen im Stamm der virtuosen Handorgler sorgt. Spurensuche und Neuschöpfung,Tradition und unbedingte Zeitgenossenschaft, Fragment und Gleichzeitigkeit: verkörpert in einem spannenden und emotional mitreissenden musikalischen Projekt. Der Film widerspiegelt in diesen Klängen und Menschen entscheidende Züge unserer gegenwärtigen Welterfahrung.

CREDITS

CAST
Guy Klucevsek (USA), Lars Hollmer (S), Maria Kalaniemi (SF), Otto Lechner (A), Bratko Bibic (SLOW)

CREW
Buch und Regie
: Stefan Schwietert, Kamera: Wolfgang Lehner, Ton: Dieter Meyer, Schnitt: Stephan Krumbiegel, Tonschnitt: Jürg von Allmen, Mischung: Hans Künzi und Jürg von Allmen

DOWNLOAD

Die Pressebilder können durch das + Symbol vergrössert werden.
Per Drag&Drop auf den Schreibtisch gezogen oder mit der rechten Mousetaste gespeichert werden.