HUGO KOBLET - Pédaleur de Charme

Dokufiktionaler Kinofilm, CH 2010
Buch & Regie: Daniel von Aarburg

Aufstieg und Fall von Hugo Koblet, dem James Dean des Schweizer Radsports.

Kinostart CH: 16. September 2010
35mm, Farbe, 96 min, OV ch-d, f, i
Koproduktion: SRG SSR idée suisse, Teleclub
Weltrechte: maximage
Cast: Manuel Löwensberg, Sarah Bühlmann, Max Rüdlinger
mit: Ferdy Kübler, Gottfried Weilenmann, Sepp Renggli, Waltraut Haas u.v.a.

Premiere auf der Piazza Grande Locarno 2010
Saturno Film Festival 2010 SATURNO D’ORO
FICTS Milano – Sport Movies & TV 2010 MENTION D’HONNEUR

Der Schweizer Radrennfahrer Hugo Koblet gewinnt 1950 völlig unerwartet als erster Ausländer den Giro d’Italia. Der Bäckersohn aus dem Zürcher Kreis „Cheib“ wird schlagartig weltberühmt. Die Frauen liegen dem schönen und weltgewandten Koblet zu Füssen, die Radsportwelt bewundert ihn für seinen eleganten Fahrstil und die Presse reibt sich ob seiner zahlreichen Eskapaden die Hände. Nach dem Sieg der Tour de France ein Jahr später nimmt sein Höhenflug ein vorschnelles Ende – er ruiniert sich mit Dopingmissbrauch die Gesundheit. Zwar geniesst Koblet bis zum Ende seiner sportlichen Karriere noch einige glanzvolle Jahre an Sechstagerennen und etabliert sich durch seine Heirat mit dem Mannequin Sonja Bühl auch auf gesellschaftlichem Parkett. Als der notorisch grosszügige Frauenheld jedoch bald darauf vor dem Ruin und der Scheidung steht, rast er mit seinem Sportwagen in einen Baum. Ob es sich dabei um einen Selbstmord oder einen Unfall handelt, ist bis heute ungeklärt.

Regisseur Daniel von Aarburg erzählt das legendenumrankte Leben des „Pédaleur de Charme“ mit Originalaufnahmen aus den Nachkriegsjahren, nachgestellten Schlüsselszenen und Interviews mit Zeitzeugen wie Koblets grossem Kontrahenten Ferdy Kübler.

MIT
Ferdy Kübler, Sepp Renggli, Armin von Büren, Remo Pianezzi, Waltraut Haas, Walter Bucher, Göpf Weilenmann

CAST
Manuel Löwensberg, Sarah Bühlmann, Hanspeter Müller-Drossaart, Chantal Le Moign, Max Rüdlinger, Dominique Müller, Michael Schweizer Anliker, Katharina Winkler, Cheryl Graf, Yannick Fischer

CREW
Regie: Daniel von Aarburg, Buch: Daniel von Aarburg, David Keller, Martin Witz, Kamera: Pierre Mennel, Produktionsleitung: Florian Nussbaumer, Regieassistenz: Florian Engelhardt, Aufnahmeleitung: Marc Gerber, Licht: David Satz, Szenenbild: Monica Rottmeyer, Kostüme: Pascale Suter, Catherine Schneider, Maske: Marc Hollenstein, Ton: Hugo Poletti, Martin Witz,  Schnitt: Stefan Kälin, Script Supervisor: Fabienne Helfer, Sounddesign: Peter Bräker, Musik Konzept und Arrangements: Balz Bachmann

Die Pressebilder können durch das + Symbol vergrössert werden.
Per Drag&Drop auf den Schreibtisch gezogen oder mit der rechten Mousetaste gespeichert werden.

SYNOPSIS

Der Schweizer Radrennfahrer Hugo Koblet gewinnt 1950 völlig unerwartet als erster Ausländer den Giro d’Italia. Der Bäckersohn aus dem Zürcher Kreis „Cheib“ wird schlagartig weltberühmt. Die Frauen liegen dem schönen und weltgewandten Koblet zu Füssen, die Radsportwelt bewundert ihn für seinen eleganten Fahrstil und die Presse reibt sich ob seiner zahlreichen Eskapaden die Hände. Nach dem Sieg der Tour de France ein Jahr später nimmt sein Höhenflug ein vorschnelles Ende – er ruiniert sich mit Dopingmissbrauch die Gesundheit. Zwar geniesst Koblet bis zum Ende seiner sportlichen Karriere noch einige glanzvolle Jahre an Sechstagerennen und etabliert sich durch seine Heirat mit dem Mannequin Sonja Bühl auch auf gesellschaftlichem Parkett. Als der notorisch grosszügige Frauenheld jedoch bald darauf vor dem Ruin und der Scheidung steht, rast er mit seinem Sportwagen in einen Baum. Ob es sich dabei um einen Selbstmord oder einen Unfall handelt, ist bis heute ungeklärt.

Regisseur Daniel von Aarburg erzählt das legendenumrankte Leben des „Pédaleur de Charme“ mit Originalaufnahmen aus den Nachkriegsjahren, nachgestellten Schlüsselszenen und Interviews mit Zeitzeugen wie Koblets grossem Kontrahenten Ferdy Kübler.

CREDITS

MIT
Ferdy Kübler, Sepp Renggli, Armin von Büren, Remo Pianezzi, Waltraut Haas, Walter Bucher, Göpf Weilenmann

CAST
Manuel Löwensberg, Sarah Bühlmann, Hanspeter Müller-Drossaart, Chantal Le Moign, Max Rüdlinger, Dominique Müller, Michael Schweizer Anliker, Katharina Winkler, Cheryl Graf, Yannick Fischer

CREW
Regie: Daniel von Aarburg, Buch: Daniel von Aarburg, David Keller, Martin Witz, Kamera: Pierre Mennel, Produktionsleitung: Florian Nussbaumer, Regieassistenz: Florian Engelhardt, Aufnahmeleitung: Marc Gerber, Licht: David Satz, Szenenbild: Monica Rottmeyer, Kostüme: Pascale Suter, Catherine Schneider, Maske: Marc Hollenstein, Ton: Hugo Poletti, Martin Witz,  Schnitt: Stefan Kälin, Script Supervisor: Fabienne Helfer, Sounddesign: Peter Bräker, Musik Konzept und Arrangements: Balz Bachmann

DOWNLOAD

Die Pressebilder können durch das + Symbol vergrössert werden.
Per Drag&Drop auf den Schreibtisch gezogen oder mit der rechten Mousetaste gespeichert werden.