WET SAND

Kinospielfilm, CH / GEO 2021
Buch: Sandro Naveriani, Elene Naveriani
Regie: Elene Naveriani

Ich bin. Ich liebe. Ich bleibe.

DCP, Farbe, 5.1 Dolby Digital, 115 min, OV Geo, UT D, F, E

Koproduktion: Takes Film (Georgien), Schweizer Fernsehen, SRG SSR
Weltrechte: maximage
Verleih CH: Sister Distribution
Kinostart CH: 3.Dezember 2021

Weltpremiere Int. Film Festival Locarno, Cineasti del Presente Wettbewerb 2021

Ein Dorf am Schwarzen Meer in Georgien, mit freundlichen und hilfsbereiten Leuten, die sich alle zu kennen glauben. Eines Tages wird Eliko (64) in seiner Küche erhängt aufgefunden. Seine in Tbilisi wohnhafte Enkelin Moe (28) wird ersucht, sich um das Begräbnis zu kümmern. Sie war seit 20 Jahren nicht mehr im Dorf. Im Dorf wird sie mit dem Grund für ihre lange Abwesenheit, einem Netz von Lügen und den tragischen Konsequenzen von Elikos verstecktem Liebesleben konfrontiert, welches dieser seit 20 Jahren mit dem Strandrestaurantbesitzer Amnon (62) teilt. Die Wahrheit befreit Moes eigene Liebesfähigkeit und fordert die Dorfbewohner heraus, Stellung zu beziehen.

A film by Elene Naveriani

With Bebe Sesitashvili, Gia Agumava, Megi Kobaladze, Giorgi Tsereteli, Eka Chavleishvili, Zaal Goguadze, Kakha Kobaladze

Script: Sandro Naveriani, Elene Naveriani, Cinematography: Agnesh Pakozdi, Set Design: Ketevan Nadibaize, Costumes: Nino Injia, Make up: Eka Chikhradze, Casting: Leli Miminoshvili, Editing: Aurora Franco Vögeli, Sound Design + Music: Philippe Ciompi, Re-Recording Mix: Jacques Kieffer, Line Producer: Vladimer Chikhradze, Producers: Cornelia Seitler, Brigitte Hofer, Ketie Danelia

Produced by maximage, in coproduction with Takes Film and SRF, SRG SSR

Financed by Federal Office of Culture, Zurich Film Fund, Film Funding Bern,
Cultural Fund Suissimage, MEDIA Desk Suisse, Succès Passage Antenne, Succès Cinèma, development support of Cultural Fund of Sociéte Suisse des Auteurs (SSA) and Georgian National Film Center

Pressekit PDF

Poster PDF

Die Pressebilder können durch das + Symbol vergrössert werden.
Per Drag&Drop auf den Schreibtisch gezogen oder mit der rechten Mousetaste gespeichert werden.

Synopsis

Ein Dorf am Schwarzen Meer in Georgien, mit freundlichen und hilfsbereiten Leuten, die sich alle zu kennen glauben. Eines Tages wird Eliko (64) in seiner Küche erhängt aufgefunden. Seine in Tbilisi wohnhafte Enkelin Moe (28) wird ersucht, sich um das Begräbnis zu kümmern. Sie war seit 20 Jahren nicht mehr im Dorf. Im Dorf wird sie mit dem Grund für ihre lange Abwesenheit, einem Netz von Lügen und den tragischen Konsequenzen von Elikos verstecktem Liebesleben konfrontiert, welches dieser seit 20 Jahren mit dem Strandrestaurantbesitzer Amnon (62) teilt. Die Wahrheit befreit Moes eigene Liebesfähigkeit und fordert die Dorfbewohner heraus, Stellung zu beziehen.

Credits

A film by Elene Naveriani

With Bebe Sesitashvili, Gia Agumava, Megi Kobaladze, Giorgi Tsereteli, Eka Chavleishvili, Zaal Goguadze, Kakha Kobaladze

Script: Sandro Naveriani, Elene Naveriani, Cinematography: Agnesh Pakozdi, Set Design: Ketevan Nadibaize, Costumes: Nino Injia, Make up: Eka Chikhradze, Casting: Leli Miminoshvili, Editing: Aurora Franco Vögeli, Sound Design + Music: Philippe Ciompi, Re-Recording Mix: Jacques Kieffer, Line Producer: Vladimer Chikhradze, Producers: Cornelia Seitler, Brigitte Hofer, Ketie Danelia

Produced by maximage, in coproduction with Takes Film and SRF, SRG SSR

Financed by Federal Office of Culture, Zurich Film Fund, Film Funding Bern,
Cultural Fund Suissimage, MEDIA Desk Suisse, Succès Passage Antenne, Succès Cinèma, development support of Cultural Fund of Sociéte Suisse des Auteurs (SSA) and Georgian National Film Center

Downloads

Pressekit PDF

Poster PDF

Die Pressebilder können durch das + Symbol vergrössert werden.
Per Drag&Drop auf den Schreibtisch gezogen oder mit der rechten Mousetaste gespeichert werden.